eneXs Suite

Personen- und Dokumentenkontrolle

K


Nahezu jedes Reisedokument ist heute maschinenlesbar (MRZ), der Chip in e-Dokumenten hat einen offenen und einen geschützten Bereich. Im geschützten Bereich sind die elektronischen Sicherheitsmerkmale und die biometrischen Daten abgelegt. Die MRZ-Anwendungen der eneXs-Familie nutzen den maschinenlesbaren Bereich für vereinfachte Personenprüfungen am Schalter, im Fahrzeug oder unterwegs – beispielsweise mit dem iPhone. Die anderen Anwendungen nutzen die MRZ, den Chip mit den biometrischen Daten und die vor Ort aufgenommenen Fingerabdrücke und Gesichtsbilder. Die Angaben zum Dokument und zur Person werden mit einer integrierten Einmalabfrage automatisch überprüft. Die Zuordnung zwischen dem Dokument und der Person wird durch biometrische Vergleichsfunktionen unterstützt. Alle Anwendungen können mit integrierter Einmalabfrage und Offline-Abfrage genutzt werden. Mit der mobilen Anwendung ineXs kann ausserdem jederzeit im Feld während des Einsatzes eine Prüfung von Dokumenten und Personen vorgenommen werden. eneXs gibt es in verschiedenen Ausprägungen für unterschiedliche Einsatzgebiete.

eneXs Suite Lösungen

eneXs stationär

Die Applikation eneXs empfängt die Daten vom Leser und löst mit den MRZ-Daten automatisch die Überprüfung der Person und des Dokuments auf allen relevanten Datenbanken aus. Mit Hilfe der optischen und elektroni-schen Sicherheitsmerkmale wird das Dokument auf seine Echtheit überprüft. eneXs unterstützt die Arbeitspro-zesse in der 1. und 2.Kontrolllinie, stellt die Informationen übersichtlich dar und bietet gemäss den Anforderun-gen in der 1. Kontrolllinie schnelle Übersicht und für die 2. Kontrolllinie eine umfassende Überprüfung der Per-son und des Dokuments.

ineXs / eneXs mobile

ineXs gibt einem die Möglichkeit maschinenlesbare Reisedokumente mobil zu prüfen. Ausgelesen werden Name, Vorname und Geburtsdatum sowie die Ausweisnummer. ineXs liest die Daten aus und löst im Hintergrund automatisch eine Abfrage auf die Datenbanken des Bundes und des jeweiligen Kantons aus; das Ergebnis wird nach kurzer Zeit angezeigt. Daten können auch offline abgefragt werden, beispielsweise für Stadion- oder Hausverbote. ineXs unterstützt so die Personenverifikation mit dem iPhone. Für die Personenidentifikation kann das iPhone in ein Kontrollgerät gesteckt werden.

eneXs KTD

eneXs KTD besteht aus der bereits bekannten Desktoplösung eneXs. Für den Fachbereich Dokumente wurde das neue Modul eneXs KTD entwickelt, welches zusätzlich das Auslesen von maschinell lesbaren Informationen auf Dokumenten abdeckt, die einen Barcode oder einen Magnetstreifen enthalten. Die Informationen aus MRZ, Barcode oder Chip können angezeigt, verglichen und dokumentiert werden. So ist es beispielsweise möglich, einen eingescannten Fingerabdruck mit einem Fingerabdruck aus einem Dokument zu vergleichen. Die Daten können in Fällen organisiert werden.

eneXs Einwohnerdienste

Die Einwohnerdienste bilden die erste Anlaufstelle von ausländischen Personen, die sich in der Schweiz regist-rieren. Deren Ausweise, die als Grundlage für die Erfassung und damit die Anmeldung bei der Gemeinde die-nen, werden nur selten einer eingehenden Echtheitsprüfung unterzogen. Damit Ihre Einwohnerkontrolle die Echtheit der Ausweise prüfen kann, haben wir eine Bundle mit unserer Software “eneXs” und den Ausweis-Lesegeräten von Gemalto zusammengestellt. Die Dokumentenprüfung mit “eneXs” ist bedienerfreundlich und Sie bestimmen die Prüftiefe und den zugeschal-teten Support. Die Software für das Ausweis-Lesegerät, ist so gestaltet, dass keine Schulung Ihres Personals notwendig ist.

eneXs Sport

Mit eneXs Sport lassen sich die Personalien von Besuchern einer Veranstaltung mittels eines normalen Auswei-ses (Identitätskarte, Pass, Führerausweis) gegen Stadionverbots- Datenbanken (in der Schweiz sind dies HOO-GAN und Toolbox) prüfen. Ist die Person in einer der Datenbanken verzeichnet, ist dies unmittelbar erkennbar und das Verbot kann durchgesetzt werden. Die verschiedenen Varianten mit fixen und mobilen Kontrollgeräten lassen je nach Risikograd des Spiels sowohl die lückenlose wie auch die stichprobenweise Kontrolle zu.