XCHANGE

Standardisierte Austauschplattform

Die «Xchange Austauschplattform» ist unsere Software-Lösung, welche als zentrale Infrastruktur den Austausch von Meldungen, Daten, Dokumenten und Dateien über unterschiedliche technische Kanäle ermöglicht. Dies kann zwischen verschiedenen Fachanwendungen innerhalb einer Behörde und zwischen verschiedenen Behörden erfolgen.

Dabei werden unterschiedliche Schnittstellenmethoden und Standard-Formate (insbesondere eCH-Formate) unterstützt und im Rahmen der Produktpflege nachgeführt. Die Datenübertragung erfolgt gesichert, die Ver- und Entschlüsselung ist möglich und die Daten werden validiert nach Standardisierung der Formate und nach Prozessspezifischen Regeln und so können Datenaustausch-Prozesse und organisationsübergreifende Workflows abgebildet werden.

Mit den zentralen Funktionen kann die «Xchange Austauschplattform»:

  • Daten, Dokumente und Dateien im Rahmen einer Meldung übermitteln
  • durch die Verwaltung zusammenhängender Meldungen organisationsübergreifende Prozesse sicherstellen
  • die Übermittlung an zugelassene Empfänger durch Überprüfung im zentralen Teilnehmerverzeichnis sicherstellen
  • gesendete Daten und Dokumente verschlüsseln/entschlüsseln und deren Integrität sicherstellen
  • den strukturierten Inhalt überprüfen und wo nötig umformen
  • Daten über Mail, Web Service (als Provider oder als Consumer), Filetransfer, Sedex Adapter empfangen und versenden
  • strukturierten Inhalt überprüfen und Codes mappen (Beispiel.: Ländercodes des Senders auf ISO2 können auf Ländercodes des Empfängers ISO3 angepasst werden)
  • Daten über dedizierte Schnittstellen liefern und empfangen
  • im Teilnehmerverzeichnis an Hand des Empfängers automatisch den Übertragungskanal auswählen

Die Austauschplattform überwacht im technischen Sinne den Status der Meldung, welcher über einen Monitor eingesehen werden kann. Über diesen Monitor können auch Übertragungsfehler eingesehen und Entstörungen (z.B. erneuter Versand) ausgelöst werden.

Module XCHANGE

Teilnehmerverzeichnis

Alle möglichen Empfänger sind im zentralen Teilnehmerverzeichnis eingetragen. Bei jeder Meldung wird ge-prüft, ob die Empfänger aus dem Broadcasting-Abschnitt im Teilnehmerverzeichnis existieren. Das Teilneh-merverzeichnis kann sowohl externe als auch interne Teilnehmer haben. Bei den internen Teilnehmern ist es möglich, diese im Active Directory nachzuschlagen.

Administration

Mit unterschiedlichen Administrations-Dialogen können die folgenden Elemente administriert werden:

- Teilnehmerverzeichnis
- Code-Tabellen
- Mapping-Tabellen
- Parameter der technischen Kanäle
- Zertifikate




Validierungsdienste

Die Standard-Validierungsdienste können:
- die Wohlgeformtheit von XML-Dateien prüfen
- Standard-Schemata validieren (insbesondere Versionen von eCH-Standards)
- csv-Dateien formal validieren

Zudem können Validierungs-Plugins für einzelne Schnittstellen programmiert und verwendet werden. Beispiel: der eCH-0051 Standard kann individuell erweitert werden. Mit einem Validierungs- Plugin kann geprüft werden, ob die vereinbarten Standard-Erweiterungen eingehalten werden.


Dashboard

Das Dashboard zeigt den Status der Schnittstellen und die zugehörigen aktuellen Informationen (Zeitpunkt letzte Übertragung, Anzahl Übertragungen in der letzten Stunde, den letzten 24 Stunden). Über das Dashboard können die Schnittstellen auch gestartet und gestoppt werden und es ist möglich, den Status der einzelnen Schnittstellen- Komponenten abzufragen. Zudem können Error-Logs eingesehen und nicht verschickte Meldungen manuell nochmals gesendet werden.

Mapping Dienste

Die Austauschplattform bietet zwei Mapping-Dienste an:

- Daten-Mapping
- Code-Tabellen-Mapping

Beim Daten-Mapping gibt es entweder fest programmierte XML-Mappings (zum Beispiel von einem BSI-Standard zu einem eCH-Standard) oder konfigurierbare Mappings über eine administrierbare Mapping-Tabelle (auf der Stufe Attribut, respektive XML-Tag). Das Code-Tabellen-Mapping unterstützt die Umcodierung von codierten Daten-Attributen. Beispiel: der Absender nutzt eine ISO-2 Länderliste, der Empfänger eine Ripol-Länderliste. Auf der Austauschplattform werden die ISO-2 Werte in Ripol-Werte umcodiert.

Gesicherte Datenübertragung

Die Austauschplattform unterstützt die gesicherte Datenübertragung mit folgenden Mechanismen:

- Verschlüsselung
- Entschlüsselung, wenn auf der Austauschplattform Mappings und Validierungen ausgeführt werden sollen
- Signierung der Meldung - Protokollierung aller Verarbeitungsschritte
- Schreiben der Error-Logs in die Datenbank
- Prüfung der Vollständigkeit der Übertragung